Canal New York City

Canal New York City

Die Canal Street in New York City ist (wie der Rest Chinatowns) eher ein Paralleluniversum als eine normale Straße. Dort zu leben - es muss die Hölle auf Erden sein. Durchs ganze Viertel wabern die Gerüche dieser Welt und in den Hinterhöfen hat sich eine Kultur der Fälschung etabliert, die ihresgleichen sucht. Die Beastie Boys haben mal gerappt: „Your rhymes are fake like a Canal Street watch“, und damit der Straße, ihren unzähligen Repliken und dubiosen Verkäufern ein lyrisches Denkmal gesetzt. Es ist ein offenes Geheimnis, dass in den Seitenstraßen und Marktständen gefälschte Luxusparfums, Uhren und Handtaschen jedes respektablen High-Fashion-Hauses verscherbelt werden.  Aber nicht alle Fakes sind gleichwertig: Manche Fälschung buchstabiert die Wortmarke falsch, eine andere verkackt den Logo-Druck. Es ist also kein Wunder, dass eine Company, die sich Canal New York City nennt, von der Fälscherkultur der gleichnamigen Straße beeinflusst ist: Das bekannteste Logo von Canal NYC ist eine offensichtliche Anspielung auf das von Chanel – und gleichzeitig sieht es aus, als wäre es ein „echter“ Fake, den man auf der Canal Street kaufen kann. So verwischt das Label die Grenze zwischen real und fake – eine Operation, die der französische Philosoph Jean Baudrillard als „Hyperrealität“ bezeichnet. Dabei handelt es sich um einen Zustand, in dem das Echte nicht mehr von der Fiktion zu unterscheiden ist, sondern das eine in das andere übergeht. Das mag verkopft klingen, aber es ist auch ein toller Kommentar auf die Skateboarding-Welt und ihre Obsession mit bestimmten Marken. Immerhin bezeichnen Brands einen bestimmten Lifestyle. Was aber, wenn dieser Lifestyle immer und immer wieder kopiert wird und der eigentliche Referent durch den unendlichen Kopiervorgang verschwindet? Passenderweise sieht sich Canal NYC an der Schnittstelle zwischen Skateboarding, Kunst und Design. Wir können dem nur zustimmen. Ihr könnt Canal NYC ab sofort in unserem Webshop und in unserem Laden in Frankfurt kaufen.




Back to blog