Paterson League Spring 18

Paterson League Spring 18

New-Jersey-Homeboy und Paterson League-Chef German Nieves hat uns mal wieder ein kleines aber feines Care-Paket mit T-Shirts und Longsleeves geschickt – allesamt mit hübschen Tennis-Motiven. Wo wir bei Tennis sind: Lasst uns mal kurz drüber reden. Tennis ist überall. Manchmal scheint es, als hätten alle Skateboarding-Companys, die Typen gehören, die in den späten 80ern und frühen 90ern großgeworden sind, irgendwann mal eine vom Tennis inspirierte Kollektion rausgebracht. Da fragt man sich doch, warum das so ist. Vielleicht liegt es ja daran, dass das Tennisspielen, nicht so wie Skateboardfahren, einen in der Welt voranbringt. Wenn man Tennis spielt, dann erhält man Zugang zu einem Netzwerk mit hohen Tieren. Man redet mit Leuten die Connery, Yates oder Merritt heißen, wahrscheinlich Harvard besuchen, und irgendwann mal den Chefposten vom Daddy vererbt bekommen oder eine Kanzlei leiten oder weiß der Geier was machen. Wenn man Skateboarder ist, dann hat man höchstens ein gutes Netzwerk mit lahmarschigen Weed-Dealern, die einem ständig auf den Sack gehen. Vielleicht steckt hinter den Tennis-Kollektionen der insgeheime Wunsch, zu einer Welt zu gehören, die einen nie akzeptieren wird. Leider wird man aber nicht zum Player, nur weil man Tennisklamotten trägt. Ebenso wenig, wie man zum Porsche wird, nur weil man den ganzen Tag in der Garage des deutlich erfolgreicheren Freundes rumhängt. Allerdings tragen wir dann doch lieber eine Lola Bunny mit Schläger auf dem Paterson League-T-Shirt als Element-Klamotten auf einem verdammten Tennisplatz. Ihr könnt den neuen Paterson League-Drop ab sofort in unserem Onlinestore oder in unserem Laden in Frankfurt kaufen.


Back to blog