Rassvet (PACCBAT) x Pushkin Museum of Fine Arts (Tsukioka Yoshitoshi)

Rassvet (PACCBAT) x Puschkin-Museum der Schönen Künste (Tsukioka Yoshitoshi)


Gosha Rubchinskiys und Tolia Titaevs Moskauer Skatelabel Rassvet (PACCBET) machten bereits Anfang 2019 von sich reden, als es eine kleine, kollaborative Kollektion herausbrachte, die eine Reihe von Paul Gauguins postimpressionistischen Gemälden zum Inhalt hatte. Die Sammlung wurde in Zusammenarbeit mit dem Puschkin-Museum der Schönen Künste, einem der ältesten Institute Russlands, realisiert und war ziemlich erfolgreich – Rassvet und das Puschkin dazu bewogen, eine zweite zu erarbeiten. Dieses Mal wurde die Kollektion von der japanischen Malerei des 19. Jahrhunderts inspiriert: Sie basiert auf den Zeichnungen und Drucken von Tsukioka Yoshitoshi, einem Künstler der Edo-Zeit, in dessen Kunst es vor lauter Detailverliebtheit und Farbenfrohen, komplexe Figurenzeichnungen nur so wimmelt. Genauer gesagt, verarbeitet die Kollektion die berühmte Serie „Snow, Moon, and Flowers with Valiant Warriors“. Die Feinheiten und sich schnell schon bewegenden Farben und Formen treten durch die klare Linienführung (ähnlich zur Technik des ligne claire ) noch deutlicher in den Vordergrund – ein Merkmal von Ukiyo-e , dem Kunstgenre, in dem sich Yoshitoshi betätigte. Anschließend lädt die Rassvet-Kollektion dazu ein, sich die Teile — Jeansjacke , T-Shirts ( beige , schwarz und rot ), eine Tasche und natürlich Decks — genauer anzuschauen. Neben dem Prädikat einer künstlerisch wertvollen Kollektion kann man sich außerdem auf die gewohnt hohe Rassvet-Qualität verlassen. Ihr könnt die Rassvet x Pushkin Museum-Kollektion in unserem Webshop und in unserem Laden in Frankfurt kaufen.










Zurück zum Blog