Willkommen Iggy

Willkommen Iggy

Also seine Company auf den Namen „Iggy“ zu taufen, resultiert in einem technischen Problem. Wenn man nicht weiß, was genau Iggy macht, tippt man Iggy schnell bei Google rein – und ratet mal, was Google ausspuckt: Neuigkeiten zu Iggy Pop und Konzertkarten für das nächste Konzert von Iggy Azalea, wer hätte es gedacht. Der Markenwiedererkennungswert der beiden Musiker ist genug, um ins SEO-Tal der Verdammten verstoßen zu werden, es sei denn, man ist ein Google Wizard mit Level 50 oder so. Der verantwortliche Redakteur musste tatsächlich auf die ZWEITE SEITE von Google klicken, um brauchbare Infos zu Iggy, dem Skate-Brand aus New York City, zu finden. Und wir alle wissen, dass die zweite Seite von Google so war wie das Abschiebezentrum des Internets. Der Mensch verschwindet hier einfach.


Andererseits kann man natürlich auch einfach nach „Iggy Skate NYC“ suchen, woraufhin die Suchmaschine die richtigen Ergebnisse herbeizaubert – und jetzt liegt es an den Lesern, zu entscheiden, ob der verantwortliche Redakteur schlicht unvermögend war, Google richtig zu benutzen, oder ob ihm kein Besserer Einstieg eingefallen ist, als ein kurzer Rant über den Namen eines eigentlich ziemlich coolen Labels. Also, dann kommen wir doch endlich mal zum Punkt: Iggy, das Skate-Label aus NYC, wurde 2016 von Jack Greer, einem New Yorker Künstler und Filmemacher, gegründet. Dass als Namensgeber seiner Firma ausgerechnet sein Husky herhalten musste, zeigt, wie geerdet Jack ist – und wir glauben, dass wir diese Erdung auch in seiner Kunst sehen können, die eigentlich einen eigenen Blog-Beitrag verdient. Jacks oft ironisch-verspielte Gestaltung spiegeln sein Spektrum als Künstler: Sein Stil reicht von komischen Illustrationen, die uns in Teilen an Robert Crumb erinnern (ohne den verderbten Wahnsinn, versteht sich), über Graffiti-Prints bis zu geschickt ausgeführten Radierungen. Iggy ist auch thematisch beeindruckend breit aufgestellt: Manche Zeichnungen sind witzig, andere wiederrum schnell deprimierend. Allen Google-Witzen zum Trotz haben wir es auch mit einer Company zu tun, die ihr eigenes Ding macht und ihre Leichtigkeit in einem Business bewahrt, das noch weniger Spaß als Durchfall macht und die meisten doppelt so hart nervt. Wenn ihr auch tolle Grafiken, progressive Gestaltung und eine ganze Wagenladung Street Credibility wollt, dann ist Iggy eure erste Wahl. Ihr könnt Iggy ab sofort bei uns im Webshop und in unserem Store in Frankfurt kaufen.




Zurück zum Blog